Übersicht Vor- und Nachteile Hanseatic Bank GenialCard

Veröffentlicht in Finanz Deals von Jens Randelzhofer am 2. November 2019

Hanseatic Bank GenialCardWenn es um kostenlose Kreditkarten fürs Reisen geht, darf die Hanseatic Bank GenialCard nicht fehlen, denn sie bietet richtig gute Konditionen für alle, die eine Kreditkarte für die nächste Reise suchen. Mit der Kreditkarte könnt ihr kostenfrei Geld an Automaten abheben und genauso kostenfrei in Fremdwährungen bezahlen. Somit ist die Kreditkarte auf jeden Fall eine der besten Kreditkarten, die ihr in Deutschland beantragen könnt. Welche Gründe für und gegen die Hanseatic Kreditkarte sprechen, erfahrt ihr wie immer im Folgenden.

Hanseatic Bank GenialCard

  • Dauerhaft kostenlose Kreditkarte ohne Jahresgebühren
  • Kostenlos weltweit Bargeld abheben
  • Weltweit ohne Fremdwährungsgebühren bezahlen
  • Kein zusätzliches Girokonto benötigt

Zur Beantragung der Kreditkarte

Die GenialCard muss sich natürlich mit der DKB Kreditkarte, der Santander 1Plus Visa Card, der American Express Platinum Kreditkarte und anderen sehr guten Kreditkarten messen. Auch wenn die GenialCard in Deutschland lange nicht so bekannt ist, kann sie dennoch mit den besten Kreditkarten am Markt mithalten. Die Hanseatic Bank ist sicherlich nicht die bekannteste Bank in Deutschland, bietet mit der GenialCard, die übrigens auch Apple Pay unterstützt, aber eine der besten Kreditkarten auf dem Markt. Wir haben die Kreditkarte der Hanseatic Bank genauer unter die Lupe genommen und möchten euch im folgenden Test zeigen, welche Vor- und Nachteile die Kreditkarte bietet.

Vorteile der GenialCard

Der wohl wichtigste und entscheidendste Vorteil der GenialCard der Hanseatic Bank ist der, dass die Kreditkarte dauerhaft kostenlos ist. Ihr müsst also keine Jahresgebühren bezahlen und auch nach dem ersten Jahr fallen keine Gebühren an. Oftmals fallen bei kostenlosen Kreditkarten nach dem ersten Jahr dann doch Gebühren an, nicht so bei der GenialCard. Ihr müsst auch keinen Mindestumsatz erzielen oder die Karte anderweitig einsetzen. Ihr bekommt die Kreditkarte dauerhaft kostenlos und zwar ohne zusätzliche Bedingungen.

Wenn ihr noch eine Kreditkarte eurer Hausbank habt, solltet ihr diese schleunigst kündigen und zur GenialCard wechseln. Die meisten Filialbanken verlangen hohe Jahresgebühren und bieten dabei viel schlechtere Leistungen. Nicht so bei der Kreditkarte der Hanseatic Bank, die neben dem Wegfall der Jahresgebühr noch einige weitere Vorteile bietet. Die besten Vorteile der Kreditkarte haben wir euch in der folgenden Übersicht aufgelistet:

  • Keine Jahresgebühr (ohne Bedingungen)
  • Kostenlose Abhebungen an Bargeld-Automaten weltweit (In- und Ausland)
  • Kostenlose Zahlung in Fremdwährungen (z.B. in Dollar im Supermarkt in den USA)
  • Kann neben dem bestehenden Girokonto genutzt werden -> Kontowechsel ist nicht erforderlich
  • Apple Pay wird unterstützt
  • 0% Zinsen in den ersten 3 Monaten (bei Teilzahlungsoption)

Bei der Hanseatic Bank GenialCard gibt es zwar aktuell keinen Neukundenbonus, doch dafür bietet die Kreditkarte auch Leistungen durch die man den fehlenden Bonus leicht vergessen kann. So müsst ihr beispielsweise nicht euer bestehendes Girokonto wechseln. Die GenialCard kann ganz einfach in Kombination genutzt werden. Das ist zwar heutzutage sehr häufig der Fall, aber dennoch erwähnenswert. Damit die Abrechnung korrekt abgebucht werden kann, müsst ihr einfach nur eure Kontoverbindung angeben und schon wird der genutzte Betrag monatlich per Lastschrift von eurem Girokonto eingezogen. Das ist ein wirklich guter Vorteil, denn oftmals muss man bei anderen kostenlosen Kreditkarten die Kreditsumme manuell überweisen. Nicht so bei der Hanseatic Bank.

Zudem fallen bei der GenialCard neuerdings keine Fremdwährungsgebühren mehr an und auch Abhebungen sind weltweit kostenlos. Durch diese Neuerung konnte die Kreditkarte zu einer der besten Kreditkarten am Markt aufsteigen. Ihr könnt mit der Kreditkarte kostenlos Geld abheben, sei es im Ausland oder im Inland. Wenn ihr im Supermarkt in einer anderen Währung als Euro bezahlen wollt, könnt ihr das ebenfalls absolut kostenfrei machen, denn es fallen keine Fremdwährungsgebühren an. Wenn ihr viel verreist könnt ihr auf Reisen also problemlos kostenlos Bargeld abheben und kostenlos im Supermarkt bezahlen. Das macht das Reisen deutlich entspannter und die GenialCard ist eine der wenigen Kreditkarten, die dies möglich macht.

Ebenfalls erwähnenswert ist, dass ihr mit der GenialCard in den ersten 3 Monaten keine Zinsen bezahlt. Ihr solltet aber immer darauf achten, dass ihr die Teilrückzahlung ausstellt und stattdessen auf die komplette Rückzahlung des offenen Kreditbetrages umstellt. Die Teilrückzahlung ist eine Art Kredit und ist mit sehr hohen Zinsen verbunden. Das kann schnell teuer werden, wenn man nicht rechtzeitig den vollen Betrag zurück zahlt, weswegen ich euch davon eher abraten würde.

Ein weiterer kleiner Vorteil der Hanseatic GenialCard ist sicherlich auch die Vorteilswelt. Diese könnt ihr ganz einfach über euer Konto aufrufen. Dabei handelt es sich um ein Cashback Angebot, bei dem ihr bis zu 15% Cashback bei Online-Einkäufen oder bis zu 5% Cashback bei Reise-Buchungen bekommen könnt. Wenn ihr also gerne online shoppt, ist das ein weiterer Vorteil, den ihr mit der Kreditkarte schnell und einfach nutzen könnt. Man sollte natürlich wie immer vor der Buchung einen Preisvergleich machen, nicht dass die Buchung über das Hanesatic Cashback Portal teurer ist als der Preisvergleich.

GenialCard unterstützt Apple Pay

GenialCard unterstützt Apple Pay

Die Hanseatic Bank GenialCard unterstützt auch Apple Pay, sodass ihr eure Einkäufe ganz einfach mit eurem Smartphone bezahlen könnt, ohne eine Karte dafür rausholen zu müssen. Wenn ihr also sowieso immer euer Smartphone dabei habt, euer Portmonnaie in Zukunft aber weniger oft mitnehmen wollt, ist Apple Pay eine gute Option. Google Pay wird leider noch nicht unterstützt, soll aber auch bald folgen.

Die Hanseatic GenialCard überzeugt auf voller Linie und bietet ein richtig gutes Gesamtpaket. Vor allem wenn ihr viel reist, können wir euch die Karte nur ans Herz legen. Durch den Wegfall der Fremdwährungsgebühren und der Möglichkeit weltweit kostenlos Bargeld abzuheben, ist die Karte eine der besten Reise-Kreditkarten in Deutschland.

Nachteile der GenialCard

Natürlich hat die GenialCard auch ein paar Nachteile, so wie eigentlich alle Kreditkarten, doch diese halten sich wirklich in Grenzen. Dadurch, dass ihr kostenfrei Bargeld abheben und kostenlos in Fremdwährungen bezahlen könnt, sind die Nachteile der Kreditkarte wirklich minimal, sodass ihr hier ein gutes Gesamtpaket bekommt. Dennoch wollen wir euch die Nachteile der GenialCard nicht verschweigen.

Der wohl größte Nachteil der Kreditkarte ist die voreingestellte Teilrückzahlung. Das bedeutet, dass die genutzte Kreditsumme nicht vollständig per Lastschrift von eurem Bankkonto eingezogen wird, sondern nur in der Höhe der Teilzahlung, die ihr bei der GenialCard festgelegt habt. Die Zinsen für den nicht abgebuchten Betrag betragen bei der Hanseatic GenialCard satte 13,6%, weswegen ihr von der Teilrückzahlung keinen Gebrauch machen solltet. Ihr könnt die Rückzahlung aber einfach direkt nach Erhalt der Kreditkarte auf komplette Zahlung per Lastschrift umstellen, sodass ihr die Zinsen nicht bezahlen müsst.

Das war es dann allerdings auch schon mit Nachteilen der GenialCard Kreditkarte, sodass man hier wirklich von einer der besten Kreditkarten in Deutschland sprechen kann. Die Kreditkarte bietet zudem keine Versicherungsleistungen und auch sonst keine “Annehmlichkeiten”, was man bei diesem Preis und diesen Konditionen aber auch wirklich nicht erwarten kann. Hier ist allerdings noch der Hinweis angebracht, dass die Hanseatic Bank Gebühren von Geldautomaten-Betreibern, die beim Abheben im Ausland entstehen können, nicht erstattet. Das macht aber sowieso nur die Santander Bank bei der 1Plus Visa Card.

Soll ich zur GenialCard wechseln?

Wenn ihr aktuell eine Kreditkarte einer Hausbank habt, für die ihr teure Jahresgebühren bezahlt und, die zudem keine guten Konditionen bietet, solltet ihr definitiv über einen Wechsel nachdenken. Die Hanseatic Bank GenialCard ist absolut kostenlos, sodass ihr hier sowieso nicht viel falsch machen könnt. Wenn ihr noch gar keine Kreditkarte habt, würde ich euch auf alle Fälle zur GenialCard der Hanseatic Bank raten, bevor ihr euch von eurem Bankberater ein teures Produkt aufschwatzen lasst, dass kaum Leistung bietet. Die GenialCard hat zudem keine versteckten Kostenfallen, sodass ihr nur darauf achten müsst, dass ihr die Teilrückzahlung nach der Beantragung auf 100% umstellt.

Übersicht Vorteile GenialCard

Übersicht Vorteile der GenialCard Kreditkarte

Dadurch, dass ihr mit der Kreditkarte kostenlos Bargeld abheben und kostenlos in Fremdwährungen bezahlen könnt, ist sie für jedermann geeignet und kann problemlos mit den besten Kreditkarten in Deutschland mithalten, wenn sie nicht sogar die beste Kreditkarte am Markt ist. Vor einiger Zeit war das noch anders, da man mit der GenialCard noch nicht kostenfrei abheben konnte und Fremdwährungsgebühren angefallen sind, doch seit einigen Monaten wurden diese Gebühren abgeschafft, weswegen es keine nennenswerten Nachteile mehr gibt. Andere Kreditkarten, wie die Barclaycard Visa Kreditkarte bieten zwar ebenfalls kostenlose Abhebungen, haben aber andere Nachteile. Dadurch kann die GenialCard auf voller Linie überzeugen.

Wenn ihr eine neue Kreditkarte sucht, eure alte Karte der Hausbank endlich kündigen wollt oder einfach eine Zweitkarte sucht, macht ihr mit der GenialCard alles richtig. Ihr könnt die Karte entweder als Reise-Kreditkarte verwenden oder ihr setzt sie dauerhaft für alle wichtigen Zahlungen bei Online-Käufen, Mietwagen-Buchungen oder Hotel-Reservierungen ein. Natürlich könnt ihr sie auch als Backup-Kreditkarte für die Santander 1Plus Visa Card oder die American Express Platinum Kreditkarte verwenden, sollten bei einer dieser Karten Probleme auftreten. Vor allem bei der Amex Kreditkarte kann es ja immer mal wieder passieren, dass sie nicht akzeptiert wird, da VISA und Mastercard in Deutschland und Europa viel verbreiteter sind.

Alternativen zur Hanseatic Bank GenialCard

Wenn ihr euch doch nicht für die Hanesatic GenialCard Kreditkarte entscheiden wollt, habt ihr natürlich auch noch ein paar Alternativen, wobei sich diese mit ähnlichen Leistungen in Grenzen halten. Die folgenden Kreditkarten kann ich euch dennoch uneingeschränkt empfehlen:

Die genannten Kreditkarten sind ebenfalls alle, bis auf die Amex Platinum, dauerhaft kostenfrei und bieten 0% Fremdwährungsgebühren und kostenfreie Bargeld-Abhebungen. Dabei können aber nicht alle Kreditkarten gleichermaßen mithalten, denn die DKB Visa Kreditkarte ist ans DKB Girokonto gekoppelt und die Fremdwährungsgebühren entfallen auch nur bei aktiver Nutzung (ab 700€ Geldeingang pro Monat). Die Amex Platinum bietet euch umfassende Reise-Versicherungen und massenhaft Vorteile (Rewards Punkte, Hotel-Status, Mietwagen-Status, etc.), kostet dafür aber auch teure 55€ pro Monat.

Die wohl beste Alternative ist meiner Meinung nach die Santander 1Plus Visa Card, denn diese Kreditkarte ist ebenfalls dauerhaft kostenfrei, bietet keine Fremdwährungsgebühren und erstattet sogar als einzige Kreditkarte Gebühren, die der Geldautomaten-Betreiber erheben kann (Erstattung erfolgt auf Anfrage). Bei Santander ist die Abrechnung aber durchaus ein Problem, denn ihr erhaltet keine Benachrichtigung über Kartenumsätze oder ausstehende Rechnungen, sodass ihr die Santander Abrechnung selbstständig prüfen und offene Beträge überweisen müsst. Das ist bei der Hanseatic GenialCard deutlich komfortabler.

Ein kleiner Geheimtipp ist die TFBank Kreditkarte, die neuerdings ebenfalls keine Fremdwährungsgebühren mehr verlangt und zudem auch kostenlos ist. Ihr könnt mit der TF Bank Mastercard weltweit kostenlos Geld abheben und bezahlen und ihr erhaltet monatlich eine Rechnung per E-Mail, die ihr einfach per Überweisung bezahlen müsst. Zudem ist dies die beste Mastercard und kann sich dadurch von den Visa Kreditkarten abgrenzen. Zudem sind hier auch Reiseversicherungen inklusive, die zwar nicht sonderlich gut sind, aber dennoch bei anderen kostenlosen Kreditkarten oftmals nicht dabei sind. Die Leistungen sind somit sehr ähnlich zur GenialCard, wobei man keine Lastschrift einstellen kann.

Fazit zur Hanseatic Bank GenialCard

Reisen mit der Hanseatic Bank GenialCard

Perfekt zum Reisen: Die Hanseatic Bank GenialCard

Die Hanseatic Bank GenialCard ist eine der besten Kreditkarten auf dem Markt, wenn nicht sogar die allerbeste Kreditkarte. Vor allem für Reisen ist die Kreditkarte interessant, da Fremdwährungsgebühren wegfallen und Bargeldabhebungen kostenlos sind. Zudem kann man die Abbuchung auf 100% per Lastschrift umstellen, sodass es keine Kostenfallen mehr gibt. Dadurch und durch die richtig guten Konditionen zählt die GenialCard verdient zu den besten Reise-Kreditkarten Deutschlands. Wenn ihr noch Gebühren für eure Kreditkarte bezahlt oder eine zweite Kreditkarte für Reisen sucht, macht ihr mit der Hanseatic Kreditkarte alles richtig.

FAQ zur Hanseatic Bank GenialCard

Ist die Hanseatic Bank GenialCard dauerhaft kostenlos?

Klares Ja! Die Hanseatic Bank GenialCard ist eine kostenlose Kreditkarte und es fallen keine Jahresgebühren an. Auch nach dem ersten Jahr bleibt die Kreditkarte weiterhin kostenlos und es gibt auch keine versteckten Kosten.

Kann ich mit der GenialCard kostenlos Bargeld abheben?

Ihr könnt mit der GenialCard absolut kostenlos Bargeld im Inland und Ausland abheben. Es fallen seitens der Hanseatic Bank keine Gebühren für Bargeldabhebungen an. Einzig Automatenbetreiber-Gebühren können erhoben werden, die aber immer bei der Abhebung am Automaten aufgeführt werden. Somit eignet sich die GenialCard sehr gut als Reise-Kreditkarte.

Wie hoch sind die Fremdwährungsgebühren bei der Hanseatic GenialCard?

Die Hanseatic Bank GenialCard hat keine Fremdwährungsgebühren. Wenn ihr im Ausland unterwegs seid und in einer anderen Währung als Euro bezahlt, fallen keine Gebühren an. Somit könnt ihr euren Einkauf im Supermarkt einfach mit der Kreditkarte bezahlen.

Gibt es aktuell einen Neukundenbonus für die GenialCard?

Aktuell gibt es leider keinen Neukundenbonus bei der Hanseatic Bank. Das kann sich in Zukunft wieder ändern, doch durch die sehr guten Konditionen der GenialCard ist ein solcher Neukundenbonus auch nicht notwendig. Man spart hier genug Geld dadurch, dass die Kreditkarte kostenlos ist und eine Vielzahl an Vorteilen bietet.

Hanseatic Bank GenialCard

  • Dauerhaft kostenlose Kreditkarte ohne Jahresgebühren
  • Kostenlos weltweit Bargeld abheben
  • Weltweit ohne Fremdwährungsgebühren bezahlen
  • Kein zusätzliches Girokonto benötigt

Zur Beantragung der Kreditkarte

The following two tabs change content below.
Jens Randelzhofer
Schon seit ca. 10 Jahren bin ich im Internet täglich auf der Suche nach guten Schnäppchen. Gerne teile ich nun mein Wissen auf Shoppingvorteil.de mit euch und lasse euch an meinem Erfahrungsschatz teilhaben. Somit könnt auch ihr in Zukunft von den vielen tollen Schnäppchen profitieren.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*